Deutsche Reichsbahn und Ihre Nachfolgeorganisation

Im April diesen Jahres habe ich in meinem alten Blog diesen Beitrag veröffentlicht:

Seit mehr als einem Jahr verweigert die Deutsche Bahn AG die Präsentation einer Ausstellung über 11000 von der Deutschen Reichsbahn deportierten Kinder auf Ihren Publikumsbahnhöfen.

Gleichwohl auf den Internetseiten der Deutschen Bahn zu lesen steht, es sei der DB AG ein „wichtiges Anliegen, die Geschichte ihrer Vorläuferorganisationen wach zu halten“, muss man sich doch fragen in welchem Ausmaß die DB dies zu tun gedenkt.

Es scheint ihr fern zu liegen, Fotos und Dokumente der von der Reichsbahn deportierten Kinder auf Ihren Bahnhöfen, von denen die Deportationen ja bekanntlich starteten, zu zeigen.
Die kolportierten Gründe reichen von der Argumentation die Bahnhöfe seien nicht „würdig genug“ bis zu „aus Sicherheitsgründen“.
Bahnhöfe waren der Reichsbahn gut genug für die Deportationen, Bahnhöfe sind die einzig angemessenen Ausstellungsorte für die Fotos und Dokumente der Deportierten.

Die französische SNCF (Société Nationale des Chemins de Fer) stellte sowohl Bahnhöfe als Ausstellungsorte wie auch Bewachung und Transport zur Verfügung. Die DB AG tut nichts dergleichen.

Was ist es, das die DB AG scheut? Den Anblick unschuldiger Kinder, die mit Hilfe ihrer Vorgängerorganisation ermordet wurden?

Was die Deutsche Bahn AG sich jedoch selbst damit ausstellt, ist ein Armutszeugnis.

Hagalil zur Deutschen Bahn AG und dem, was sie für „zumutbar“ erachtet.

Zitat EndeInzwischen sind mehr als 6 Monate vergangen, ohne dass die Sachlage eine andere wäre: die DB AG taktiert, laviert und vermeidet konkrete Lösungen. Ganz offenbar widert sie damit nicht nur mich an.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: