Ein Jahr war ich auf Intensiv,

aber ab morgen werde ich nicht mehr auf der von mir so geliebten Intensivstation sein, sondern hauptsächlich auf der „normalen“ Station. Ab Januar werde ich dann in „die Funktionen rotieren, will heissen, ich darf gastro- und koloskopieren und was sonst noch so anfällt (nicht sofort natürlich, nach Anleitung).

Aber mein Herz hängt doch an der Intensiv, auch wenn es ein großer Vorteil eines kleineren Hauses ist, selbst gastro- und koloskopieren zu lernen.

Es ist ein Abschied mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: