Gelassen

nehme ich es mittlerweile hin, wenn Menschen mit seit mindestens 3 Tagen dauernden Beschwerden am Wochenende stationär aufgenommen werden müssen. Was bleibt einem auch anderes? Wenigstens sind es im Moment nicht so viele, dass man die ganze Nacht in der Notaufnahme steht.

Die erste Frage, die einem dann gestellt wird, ist „Wie lange muss ich denn bleiben?“. „Das hängt davon ab, was wir finden.“
Wir – „die Krankenhäuser“ – sind auch noch zu schwerfällig. Trotz Qualitätsmanagement verbleiben Strukturdefizite. In einem meiner Dienste habe ich z.B. mehr Zeit am Telefon als mit Patienten verbracht (EDV Hotline, weil der PC in der Aufnahme nicht funktionierte und ich die Aufnahmeschwester entbehren musste, mit dem nächstgrößeren Labor, weil die Erykonzentrate für meine schwerkranke Patientin auf Intensiv nach über 13 Stunden immer noch nicht eingetroffen waren, mit unserem Labor, weil das von mir abgenommene Blut da nicht angekommen war…).

Und das, obwohl Vollmond vorbei war!

Jetzt geht es in den nächsten Dienst, mal sehen, ob ich zum Diktieren meiner alten Briefe komme….

Advertisements

3 Antworten

  1. Geständnis: ich würde auch evtl. drei Tage warten, ob es nicht doch besser wird. Wenn dann Wochenende wäre: dumm gelaufen. Bisher hatte ich Glück und bin notfallmäßig nur an einem Montag (geschehen Sonntag, wäre besser noch Sonntagabend in die Notaufnahme) und an einem Mittwoch aufgenommen worden.

    Die externe vergleichende Qualitätssicherung darf sich leider nur um Themen kümmern, die auch von den Interessengruppen der Versicherungen und der Krankenhausträger (sowie Ärztinnen und Ärzte und die üblichen Verdächtigen) genehmigt sind. Dass die meisten Beschwerden über Verwaltungskram schon bei entsprechend moderner und funktionierender EDV entfielen, das ist bekannt aber wir dürfen es nicht genauer wissen.

  2. Ah ja, mal wieder hackt eine Krähe der anderen kein Auge aus – wir dachten es uns.
    Unsere EDV war zwar teuer, ist aber schlecht und wird demnächst wohl ersetzt (es sei denn, sie schließen uns), ich wage gar nicht daran zu denken, wie die neue wohl sein wird.

  3. Neue Software oder neue Hardware? Egal: es lag am jeweils anderen 😉 Und nicht verzagen so kurz vor Jahresende: alles wird gut!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: