Ein Wiedersehen mit alten Bekannten des Hauses

..werde ich sicher morgen „zelebrieren“. Schon letztes Jahr am 24.12. kannte ich den Großteil derer, die – allein lebend und vereinsamt – es vorgezogen haben unter dem Stichwort der (subjektiv empfundenen) Luftnot via Rettungswagen im Krankenhaus Einzug zu halten (natürlich Punkt 24 Uhr nachts).

Insgesamt stimmt es schon sehr traurig, wie man in einer Wohlstandsgesellschaft verarmen und vereinsamen kann. Die Kevins sind nicht nur weit weg – es gibt sie in jeder Stadt. Allein im letzten Jahr habe ich unzählige gesehen – meist Erwachsene – nach Wohnungsöffnung durch Feuerwehr und Polizei. Einige haben es nicht überlebt.

Da ist es mir schon lieber, sie kommen früher und sind weniger krank.

Meiner „alten Bekannten“ von 24 Uhr habe ich gesagt, sie möge doch bittschön ein wenig früher kommen. Sie hat zurück gezwinkert.

Nachtrag vom 25.12.06:

Tatsächlich habe ich einige alte Bekannte getroffen – aber nicht diejenigen, an die ich dachte.

Werbeanzeigen