Literatur für Fortgeschrittene (1. Person plural, primär weiblich)

Während meines Gijurkurses in Israel und Großbritannien habe ich viel aus Büchern und von Menschen gelernt. Klar war auch, daß das Lernen mit der Urkunde des Beth Din nicht beendet sein würde – im Gegenteil, da ging es erst richtig los.

Meine Lieblingsquelle hierbei war von Anfang an „Nashim – A Journal of Jewish Women´s Studies & Gender Issues“. Jede Ausgabe hat ein eigenes Thema, zu dem es vielfältige wissenschaftliche Beiträge gibt. Die aktuelle Ausgabe hat es mir besonders angetan, bezieht sie sich doch auf „women´s health, reproduction and body politics“. Wie gewohnt werden historische, religiöse und praktische Aspekte berücksichtigt.

Herausgegeben wird Nashim vom Schechter Institute of Jewish Studies , Jerusalem, dem Hadassah Brandeis Institute und Indiana University Press.

Wer Zugang zu Nashim hat, sollte einen Blick riskieren – es lohnt sich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: