Schlechte Gründe, einen Patienten in die Notaufnahme oder Innere Abteilung zu schicken

…sind zum Beispiel

  • Struma „zur OP“: Internisten operieren keine Struma! Zweckdienlich ist eine Terminvereinbarung mit einer entsprechenden chirurgischen Abteilung
  • Influenza-Schnellteste bezahlen wir doch nicht extra! – Wir auch nicht mehr! Man kann Verantwortung und Kosten ja weiterreichen, aber am Ende zahlen wir damit alle drauf! Wir schicken jetzt Material zur PCR (DNA-Nachweis) an das RKI (weil Schnellteste häufig falsch negativ sind)
  • V.a. Autoimmunerkrankung: hat in einer Gastroenterologie nur sehr wenig verloren (und ja, Menschen in ihren 20ern dürfen auch ambulant koloskopiert werden um eine chronisch entzündliche Darmerkankung nachzuweisen o. auszuschließen), wir betrachten es auch als durchaus ungezogen, sich anschließend darüber zu beschweren, daß die Abteilung dem Einweisungswunsch nicht entsprochen hat, sondern dem Patienten einen unmittelbaren Termin in der Rheumasprechstunde verschafft hat
  • V.a. Schlaganfall: gehört in eine Neurologie! (und nicht in ein Krankenhaus, das keine hat!)
  • V.a. intracerebrale Blutung: gehört am besten in ein Haus, das sowohl Neurologie wie auch Neurochirurgie sein eigen nennt!